1. Wegbeleuchtung für nächtliche Tappser

    Oktober 14, 2010 by katja

    Hat man das Glück, und das Kind braucht nachts keine Windel mehr, ergibt sich oft ein neues Problem: Nächtliche, tappsige Schritte im Flur auf dem Weg zum Klo, Unfälle mit dem Türrahmen, Beulen am Kopf und verirrte kleine Bettgeister im Schlafanzug oder Nachthemd auf der Suche nach dem stillen Örtchen.

    Ein kleiner Tipp: “Glow-in-the-dark”-Aufkleber auf den Lichtschaltern platzieren.

    So findet auch jedes noch so verschlafene Wesen den richtigen Schalter, und die Strecke kann “erleuchtet” bewerkstelligt werden.

    “Glow-in-the-dark”Aufkleber-Sterne, z.B. von Herma bei Amazon für 0,94 Euro.

    Tolle Alternative bei Ikea: minimal, nur bei Nacht leuchtende Steckdosen (Danke, Marc!)


  2. Schule – jetzt geht’s los!

    Juli 30, 2010 by katja

    Für viele Kinder & Familien beginnt jetzt ein neuer Abschnitt, die Einschulung steht kurz bevor. Diese ist ohne Schultüte undenkbar. Deshalb an dieser Stelle ein paar Ideen für den Inhalt einer solchen.

    Kleiner Tipp: es ist erlaubt, die Schultüte unten etwas mit Papier auszustopfen, zum Beispiel mit buntem Krepp-Papier. Wenn die kleinen Geschenke auch eingepackt sind, macht nicht nur das Auspacken mehr Spaß, auch ist es einfacher, eine große Tüte “voll” zu bekommen, ohne dass sie zu schwer wird…

    Der Brauch, Schulanfängern den ersten Tag mit einer spitzen Tüte voller Überraschungen zu versüßen stammt übrigens aus Deutschland. Seit  ca. 1810 feiern Familien so diesen besonderen Tag. Die Anfänge dieser in anderen Kulturen unbekannten Tradition findet man in Sachsen & Thüringen, wo man den Kindern erzählte, dass in dem Haus des Lehrers ein Schultütenbaum wachsen würde. Wenn die Schultüten groß genug wären, dann wäre es auch höchste Zeit für den Schulanfang…

    In diesem Sinne:

    - Buchstaben-Kekse

    - Bastelsachen (Pfeifenreiniger, Kleber, Wackelaugen…)

    - Freunde-Buch / “Das ist meine (erste) Schulklasse” / Poesiealbum

    - Kompass

    - Traubenzucker

    - Armbanduhr

    - zum Lachen: Bilder von Mamas/Papas erstem Schultag

    - kleiner Schlüsselanhänger

    - Studentenfutter

    - Frühstücksdose mit selbstgebackenen Keksen

    - reflektierene Sticker (toll: www.lilthings.de)

    - Glücks-Stein

    - Trinkflasche (demnächst auch hier bei mapaki)

    - Namensstempel (demnächst auch hier von mapaki)

    - und natürlich auch das mapaki “Lost & Found”-Shirt!

    Schöne Schultüten sind selten, wir haben welche gefunden: bei Krima-Isa

    Und jetzt wünscht mapaki viel Spaß in dieser aufregenden Zeit!


  3. 4ter Stock und ziemlich müde…

    Juni 29, 2010 by katja

    Falls es mal wieder Diskussionen um den Treppenaufstieg gibt, man selber viel zu schlapp zum Tragen ist und auch keiner Lust auf eine Grundsatzdebatte hat, hilft nur Ablenkung.

    Hier unsere Top 5 der Ablenkungsmanöver:

    1. 1.) jede Stufe macht einen Ton, den wir zusammen klingen lassen (laut für die Nachbarn, aber leiser als Gequake)
    2. 2.) abwechselnd sagt man auf den Stufen ein Wort und bildet so spielerisch einen zusammenhängenden Satz
    3. 3.) nach einem Motto, z.B.”Tiere”, wird pro Stufe in Alphabetischer Reihenfolge ein Tier genannt (“Aal”, “Bär”, “Chamäleon”….)
    4. 4.) das klassische Treppenstufen-Zählen
    5. 5.) ebenso klassisch: Wettrennen – wer Erster ist, kriegt einen Gummibären